Youth cheap jerseys elite & authentic. Full collection of wholesale jerseys China free fast shipping. We beloved wholesale football jerseys for a spirit, but only replica cheap nba jerseys and the vintage cheap jerseys can afford. Then how addicted the wholesale football jerseys to us? There are cheap NFL jerseys sites offer to a pay, the wholesale jerseys cheapest price.

Ausbildung im TOP FIT STUDIO

Ausbildung im TOP FIT STUDIO

Durch Sport nah am Menschen dran

Sport- und Fitnesskaufmann, Ernährungsberatung, Gesundheitsmanagement – das sind nur einige Ausbildungen, die das Topfit-Studio bietet

"Ich habe immer schon gerne trainiert", leitet Oliver Hofstätter ein, warum er Ernährungsberatung studiert. "Irgendwann habe ich gemerkt, dass es auch wichtig ist, sich mit Ernährung zu befassen. Das bringt dann einfach mehr", sagt er und lacht. Der 22-Jährige absolviert ein Duales Studium, für das er zwar die meiste Zeit in der Praxis beim Fitnessstudio Topfit in Reilingen, aber einige Tage an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheit in der Zweigstelle Leipzig verbringt.

"Ich muss regelmäßig Onlinetests machen, eine Art Lernüberprüfung, um zu der Präsensphase zugelassen zu werden", erklärt der Reilinger, der am Gauß-Gymnasium sein Abitur gemacht hat und dann auf der Suche nach einem Job dieses Duale Studium gefunden hat. "Es passt einfach perfekt zu meinen Interessen - Sport und Ernährung", ist Hofstätter froh, den richtigen Beruf für sich gefunden zu haben. Die Vielseitigkeit sei für ihn der Reiz: "Das Studium deckt eben nicht nur die Ernährungsberatung ab, sondern geht auch auf biochemische Prozesse ein und beinhaltet Trainingslehre."

Durchlaufen mehrerer Studios

Der Sport war es auch, den Jan Kiesewetter ins Topfit lockte. Er hat zum 1. September seine Ausbildung als Sport- und Fitnesskaufmann angefangen. "Der erste Eindruck ist super, auch wenn die Arbeit im Gegensatz zur Schule anstrengend ist", muss sich der 16-Jährige erst einmal an seinen neuen Arbeitsalltag gewöhnen. In den drei Jahren durchläuft er nicht nur mehrere Stationen, sondern auch mehrere Studios.

"Wir sind bemüht, dass unsere Azubis und Studenten verschiedene Umgebungen sehen, das ist in unseren vier Studios in Reilingen, Wiesenthal, Lingenfeld und Hockenheim möglich", erklärt Jürgen Hofstätter, verantwortlich für das Reilinger Studio. "Und da es eine kaufmännische Ausbildung ist, arbeiten die Auszubildenden auch in der Verwaltung mit, lernen beispielsweise Lohnabrechnungen oder Abbuchungen kennen", ergänzt Geschäftsführer Frank Wörner.

Die Hauptbeschäftigung sei aber auf der Trainingsfläche in Interaktion mit den Kunden - entweder bei den Fitnessgeräten oder auch in Kursen, was nicht jedem gut liegt. "Es ist schon etwas anderes, ob man vorne vor den Menschen steht und etwas vormacht oder man in der Gruppe hinten steht, das muss man mögen", macht Jürgen Hofstätter klar. "Wer gerne mit Menschen in Kontakt tritt und sich für Sport interessiert, für den ist das Fitnessstudio mit seinen verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten optimal", wirft Oliver Hofstätter ein, während Tobias Hartel nickt. Der 26-Jährige wartet gerade auf seine Abschlussergebnisse, hat er doch seine Bachelorarbeit über das Thema Motivation vor Kurzem abgegeben.

Er hat sein Duales Studium im Bereich Gesundheitsmanagement also schon fast hinter sich und beschäftigt sich bereits mit seiner weiteren beruflichen Zukunft. Als Gesundheitsmanager könne er beispielsweise Konzepte für Unternehmen erarbeiten, um Mitarbeiter vor Rückenproblemen oder Stress zu schützen. "Gerade große Firmen nehmen das mittlerweile oft in Anspruch", erzählt Tobias Hartel. Auch Krankenkassen bräuchten solche Experten, denn das Gesundheitssystem in seiner momentanen Form werde sich auf lange Sicht gesehen nicht mehr tragen, blickt der 26-Jährige in die Zukunft. "Und auch der demografische Wandel spitzt sich immer mehr zu, so dass sich zwangsläufig jeder mit Prävention beschäftigen muss", sagt er.

Ausbildung im TOP FIT STUDIO

Fingerspitzengefühl ist gefragt

Wenn er sein Abschlusszeugnis in der Tasche hat, hätte Tobias Hartel entweder die Möglichkeit, zu einem großen Unternehmen zu gehen oder selbstständig für mehrere zu arbeiten. "Wichtig ist natürlich, sich und sein Anliegen verkaufen zu können und natürlich ein guter Umgang mit Menschen." Darüber hinaus muss ein Gesundheitsmanager auch Fingerspitzengefühl beweisen, denn er spricht auch unangenehme Themen wie Burnout an - ein Phänomen der modernen, hektischen Gesellschaft, das sich immer mehr verbreitet. Darum plädieren die Gesundheitsmanager dafür, mehr Präventivmaßnahmen in Betriebe zu integrieren. Und darum ist dem Topfit-Unternehmen auch wichtig, solche Ausbildungen anzubieten.

Das sieht auch Max Riesener so, der ebenfalls Gesundheitsmanagement studiert, das auch von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheit angeboten wird. "Meine Motivation resultierte aus meiner Arbeit als Minijobber bei Topfit", erzählt der 22-Jährige. "Dabei habe ich schon einen Einblick in die Materie bekommen und gemerkt, wie breit gefächert die Ausbildung und auch der Beruf ist - man hat richtig viele Möglichkeiten."

Diese vielen Möglichkeiten gibt es im Sport- und Fitnessbereich auch, wenn es um die Art der Ausbildung geht. Für alle mit Abitur und Fachhochschulreife sind die Dualen Studien interessant, die sich aufgliedern in Ernährungsberatung, Gesundheitsmanagement, Fitnessökonomie, Sportökonomie und Fitnesstraining. Wer mindestens einen Realschulabschluss hat, kann sich darüber hinaus auch als Sport- und Fitnesskaufmann/-frau bewerben oder als Fitnessfachwirt. "Nach der zweijährigen Ausbildung als Fitnessfachwirt ist auch ein Studium möglich", fügt Frank Wörner an, der gerne in die Jugend investiert.

Interne Fortbildungen

"Wir stehen dafür ein, dass sich unsere Azubis und Studenten weiterbilden, beispielsweise einen Reha-Schein machen", erzählt er. Und Jürgen Hofstätter ergänzt: "Einmal im Monat gebe ich den Auszubildenden auch eine Fortbildung in der funktionellen Anatomie. Ich zeige ihnen, welche Übungen zum Beispiel bei Schmerzen in der Schulter die richtigen und welche die falschen sind, damit sie beim Kunden dann genau wissen, was gemacht werden darf und was nicht."

Hofstätter ist als Sportphysiotherapeut Experte auf diesem Gebiet und unterstützt die Auszubildenden vom Anfang bis zum Ende ihrer Lehre - und auch darüber hinaus, denn: "Übernahmen streben wir grundsätzlich an, wir bilden ja nicht aus, damit die guten Mitarbeiter dann woanders hingehen", macht Wörner abschließend klar.

Ausbildung im TOP FIT STUDIO


© Schwetzinger Zeitung / Reilingen, Donnerstag, 06.11.2014

Standorte

Top Fit Wiesental

Top Fit Reilingen

Top Fit Lingenfeld

Top Fit Hockenheim